Gründerförderung im Koalitionsvertrag

KoalitionsvertragZwei Monate nach der Bundestagswahl laufen die Koalitionsverhandlungen. Morgen soll es soweit sein, dass der Koalitionsvertrag verabschiedet wird. Was steht da drin in Bezug auf Existenzgründer und Selbstständige?

Auf ZDF.de habe ich gerade einen Link entdeckt, der zu einem Entwurf des Koalitionsvertrag vom 24.11.2013 (20.00 Uhr) führt. Darin ist zu lesen: “Die Existenzgründer von heute sind der Mittelstand von morgen. Deshalb wollen wir Existenzgründungen fördern. Wir wollen eine zielgerichtete Förderung des bewährten Gründercoachings, insbesondere für Gründungen aus Arbeitslosigkeit.”

Das Thema Existenzgründung wird erwähnt. Das ist ja schon einmal ein gutes Zeichen. Allerdings hatte ich doch größere Hoffnungen. Coachings für Gründer sind super! Leider ist nicht von einem Gründungszuschuss die Rede, der Existenzgründern mit finanzieller Unterstützung helfen würde, die ersten schwierigen Monate zu meistern. Vor allem denjenigen würde ein Gründungszuschuss helfen, die keine finanziellen Rücklagen mitbringen.

So sehr das Instrument des Gründungszuschuss auch in der Kritik stand, ich bin sicher, dass mit überarbeiteten Vergabe- und Kontrollmaßnahmen ein neuer Gründungszuschuss viele Menschen unterstützen und ermutigen würde, ihre Wunsch von der Selbstständigkeit anzugehen.

Natürlich ist es auch so, dass in Zeiten einer niedrigen Arbeitslosenquote und überall beschworenem Fachkräftemangel die Förderung von Existenzgründern im Wirtschaftsministerium nicht an oberster Priorität steht. Ich finde das schade, weil für mich die Selbstständigkeit als berufliche Alternative genauso wie das Arbeiter-, Beamten- und Angestelltendasein angesehen sein sollte. Existenzgründer und junge kleine Unternehmen bringen Schwung, Innovation und vielleicht langfristig auch Arbeitsplätze in den Mittelstand. Deshalb sollte hier eine gezielte Förderung angesetzt werden.

Ich bin sehr gespannt, wie die restlichen Verhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD verlaufen werden! Was wird im Koalitionsvertag letztendlich drinstehen?

Gründen mit Sheldon Cooper (I)

Zum Knuddeln und Fremdschämen zugleich tritt er auf: Der junge Wissenschaftler Sheldon Cooper aus der TV-Serie „The Big Bang Theory“. In der Folge „The Work Song Nanocluster“ (Staffel 2, Episode 18) trifft er auf seine Nachbarin Penny, die gerade ein Unternehmen gründet. Sie bastelt Haarschmuck an ihrem Wohnzimmertisch.

Und natürlich wird Sheldon direkt hineingezogen in das Abenteuer. Als Wissenschaftler weiß er natürlich alles. Auch alles, rund um das Thema Existenzgründung. Und so nimmt das Drama seinen Lauf.

Umsatz, Kosten, Steuern

Sheldons erste Fragerunde zielt auf Pennys möglichen Umsatz, ihre Kosten, zu zahlende Steuern und den daraus resultierenden Gewinn ab.  Penny gerät ins Stottern. Als sie verneint, dass sie für ihren Haarschmuck steuerpflichtig wird, sagt Sheldon mit Vehemenz: „Das Finanzamt wird dir hier strengstens widersprechen!“

So sehr Sheldons Kommunikationsqualitäten hier mal wieder den Bach runtergehen, indem er Penny schroff beleidigt, Recht hat er. Zu raten ist jungen Gründern, sich im Vorfeld sehr wohl Gedanken um Umsätze, Kosten und Steuern zu machen.

Vorlage Tabelle Lebenshaltungskosten

Letztendlich ist die alles entscheidende Frage, vor allem für die vielen Solo-Selbstständigen, ob die eigenen Lebenshaltungskosten gedeckt werden können. Als Vorlage zur Berechnung der monatlichen Lebenshaltungskosten habe ich eine Excel-Arbeitsmappe erstellt. Ich empfehle, für mehrere Monate alle Quittungen und Belege zu sammeln und Ausgaben dann gemeinsam mit den Zahlen aus Kontoauszügen als Grundlage zu nehmen, das monatliche Budget auszurechnen. Die Geschäftsausgaben habe ich in die Berechnung eingefügt, weil sich die Tabelle in erster Linie an Einzelunternehmer / Solo-Selbstständige richtet.

Wie viel muss ich mindestens verdienen, um meine monatlichen Ausgaben zu decken? Penny jedenfalls ist geschockt als Sheldon ihr vorrechnet, wie wenig sie denn pro Tag verdient mit ihrer Haarschmuck-Produktion. So, wie sie ihr Unternehmen begonnen hat, kann sie jedenfalls nicht weitermachen. Sie bittet Sheldon um Hilfe. Dazu mehr in einem an anderen Beitrag.

Aufgabe für alle Gründer: Tabelle Lebenshaltungskosten ausfüllen.

Tabelle Lebenshaltungkosten

 

Gründerglück

GründerglückZwei besondere Themenwochen sorgen in diesen Tagen für Aufmerksamkeit: Die ARD-Themenwoche “Glück” sowie die Gründerwoche Deutschland. Beides könnte nicht besser zusammen passen und ich wünsche mir für beide Themen viel Aufmerksamkeit bei Fernsehzuschauern, Lesern und Veranstaltungsbesuchern. Und natürlich bei Gründern.

Ich bin ein glücklicher Mensch. Sehr oft im Leben habe ich den glücklichen Zufall erlebt. Ich war zur rechten Zeit am rechten Ort. Dort bin ich meist mit Menschen ins Gespräch gekommen, die mir Türen geöffnet, die mich unterstützt haben. Das durfte ich vor allem in den letzten sechs Jahren meiner Selbstständigkeit erfahren.

Im englischen gibt es das schöne Wort “serendipity”. Das kann mit Glück übersetzt werden. Heißt aber auch „die Gabe, zufällig glückliche und unerwartete Entdeckungen zu machen.“ Das hat etwas Aktives und will sagen, dass jeder etwas für sein Glück selbst tun kann. Ich finde, dass vor allem junge Gründer an diese glücklichen Zufälle glauben und mit offenen Augen und Ohren durchs Leben gehen sollten!

Wer sich neben der ARD-Themenwoche weiter mit dem Glück beschäftigen möchte, dem lege ich das sehr schön gestaltete Buch “Glück – The World Book Of Happiness” (Dumont Buchverlag) ans Herz. Wissenschaftler haben untersucht, wie Glück in verschiedenen Ländern der Welt zu Tage kommt. Ein sehr unterhaltsames Buch für alle, die auf der Suche nach dem eigenen Glück sind. (Ein schönes Weihnachtsgeschenk für Unternehmensgründer übrigens!)

Die Gründerwoche schafft, auch auf internationaler Ebene unter dem Titel Global Entrepreneurship Week, Bewusstsein und Aufmerksamkeit für die Möglichkeiten einer Unternehmensgründung und stellt Beispiele (erfolgreicher) Gründer in den Mittelpunkt. Mehr als 1.800 Veranstaltungen in ganz Deutschland laden ein, sich vom Gründergeschehen vor Ort inspirieren zu lassen, Mitstreiter zu finden und loszulegen. Alle Termine und Aktionenen sind zu finden unter www.gruenderwoche.de.

Liebe Glücks-Gründer, Ihr alle bringt ein volles Maß an Kompetenzen und (Business-) Plänen mit. Verlasst Euch aber auch auf Euer Glück!

Welchen glücklichen Moment hast Du heute erlebt?