Ab ins Ausland!

projets stylosLebensbereichernde Erfahrungen

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, wie bereichernd es für mich war, in jungen Jahren im Ausland zu arbeiten. Für ein internationales Bildungsprogramm hatte ich das Glück als Deutscher in Belgien, den Niederlanden, der Schweiz und Finnland arbeiten zu dürfen. Das hat nicht nur meine Sprachkenntnisse (Englisch und Niederländisch) auf Vordermann gebracht, sondern auch intensive Einblicke in lokale (Arbeits-)Kulturen geboten. Eigentlich immer hatte ich auch das Vergnügen, in Gastfamilien zu wohnen. Das hat dem Aufenthalt noch einmal eine andere, tiefere Dimension gegeben.

Als Unternehmer ins Ausland

Mit dem Programm „Erasmus for Young Entrepreneurs“ haben schon seit 2009 junge Unternehmer aus Deutschland die Chance, bei einem Unternehmen (Gastunternehmen / Host) in einem europäischen Land für bis zu sechs Monate zu arbeiten. Jetzt wurde das Programm neu aufgelegt. Eine Altersbegrenzung gibt es bei diesem Programm nicht. Es gilt jedoch nur für junge Unternehmer in den ersten drei Jahren der Gründungsphase oder für diejenigen, die einen Businessplan in der Hand haben und loslegen wollen. Die Teilnehmer bekommen eine finanzielle Unterstützung für die Dauer des Aufenthalts!

Welch phantastische Möglichkeit!

Leute, schaut euch das an! Erfahrungen sammeln, das eigene Netzwerk erweitern, Sprachkenntnisse verbessern und vor allem Einblicke in andere Arbeitswelten gewinnen. Das kann ich jedem nur empfehlen.

Auf der Webseite sind Beispiele von Erfolgsstorys dokumentiert. Schön dabei ist, dass es nicht nur um die Standardberufe geht, sondern auch ein italienischer Schneckenexperte zu sehen ist, der in einer griechischen Schneckenfarm arbeitet. Sachen gibt´s!

Wenn ihr Erfahrungen mit dem Programm habt, freue ich mich auf eure Geschichten! Hinterlasst gerne Kommentare und teilt eure Tipps für die zukünftigen europäischen Austauschentrepreneure.

Alle Informationen unter www.erasmus-entrepreneurs.eu/index.php